tr>

Griechenland Segeln Yachtcharter Katamaran Charter Griechenland  Revierinformationen Törntips Ägäis und griechische Inseln der Kykladen Yachtsegeln Griecheland Yacht griechische Inseln Dodekanes

Arki - eine kleine fast vergessene Insel in der östlichen Ägäis

Arki

Arki ist eine sehr kleine und sehr wenig besuchte Insel im nördlichen Dodekanes unweit der "heiligen Insel" Patmos und in unmittelbarer Nähe der südlich gelegenen Insel Lipsi. Es gibt nur ein paar wenige Häuser auf Arki. Eine kleine Bucht mit dem Hafen nennt sich "Porto Augusta" und ist sehr geschützt.
Es gibt an der Buchteinfahrt ein kleines Leuchtfeuer, und - vielleicht noch nicht in allen Handbüchern aktualisiert - es wurde ein Fähranleger für die Samos-Fähre gebaut, die hier gelegentlich stoppt. Der Fähranleger sollte immer frei gehalten werden, er liegt ohnehin gut 400m vom eigentlichen "Ortskern" entfernt, und dort kann man rk anlegen. Die Tiefen sind für die meisten Yachten wohl ausreichend, dennoch sollte man sich durch Beobachtung des Lots vergewissern, da die Bucht offensichtlich zumindest teilweise ausgebaggert wurde, wie bei einem Schnorchelausflug festzustellen ist.


Der Grund ist Schlick und Sand, der Anker Ihrer Yacht hält also recht gut.
Beim Festmachen oder - wenn der kleine Anleger mit ca. 10 Booten vollbelegt ist - beim Ankern weiter vorne einlaufend stb. in der Bucht ist darauf zu achten, daß die ständig herumschwirrenden Fischerboote nicht behindert werden. Gelegentlich schaut auch ein Boot der Coast Guard vorbei.
Das kleine Dorf hat eine Handvoll sehr netter Tavernen und den Leuten geht es gut, das Leben kann ja so relaxt sein... Yassas!! Es gibt keinerlei technischen Service, die nächste technische Hilfe wäre auf Patmos zu finden, etwa 8-10 sm NW-lich. Ernsthaftere Probleme oder Wartungsarbeiten lässt man aber besser in Leros-Lakki beheben, wo die bekannte Marinafirma AGMAR alles bietet, was des Segler´s Herz begehrt! Eine weitere Bucht auf Arki ist die nächste Bucht mit Namen "Porto Stretto" - eine Bucht geteilt durch eine Halbinsel. Es ist darauf zu achten, daß gelegentlich der Wassertanker kommt und dieser genügend Platz zum Anlegen hat (in der s-lichen Bucht im hinteren Teil).


Da in Porto Stretto starker Seegrasbewuchs ist, sollte man den Anker unbedingt überprüfen, zumal nachts starke Böen einfallen können und bei Meltemi der Wind ebenfalls sehr stark über die kahlen Hügel kommt. Eine nette und bei Seglern auch sehr beliebte Bucht mit einer Taverne namens Marathi befindet sich genau gegenüber der Ausfahrt von Porto Augusta und Porto Stretto


Arki Marathy

Navigation zwischen den Inseln ist einfach, zwar gibt es einige Untiefen und Klippen, aber wer gut Ausschau hält, hat damit keine Probleme. ;-)

Von Arki gelangt man in 1,5 - 2 Stunden nach Patmos, oder man segelt mit dem Wind entweder ca. 1 Std nach S und ankert in Lipsi oder weiter zum s-lich gelegenen Leros-Lakki (15 nm) , man kann auch nach Osten segeln und erreicht nach ca. 10 sm die Insel Agathonisi Samos-Pythagoreion ist ein Anlieger im Nordosten Die türkische Küste ist nah, nächster Port of Entry ist Samos oder Kalymnos, auf türkischer Seite wäre es Kusadasi oder Turgut Reis Marina.



Impressum
Yachtcharter Griechenland Mittelmeer günstiger charter bei Mehrwochen www.yachtango.de in english multiple week charter www.yachtango.com