Yachtcharter Charterpartner Rating der Charterfirmen und Feedbacks der Kunden Sun Odyssey 42i 3 cabin Martinique-Le Marin

Bewertungen anderer Yachten dieses Vercharterers in diesem Hafen! Die Reports werden unsererseits NICHT ausgewählt, sind also "unzensiert"! Nötigenfalls stehen unten Kommentare der Charterfirmen oder von uns dabei!
 alle Bewertungen dieses Vercharterers und seiner Basen

Charteryacht: Sun Odyssey 42i 3 cabin Martinique-Le Marin / Bj: 2011

Bericht von Herr E.S. / München /
Starthafen / Zielhafen Martinique-Le Marin / Martinique-Le Marin
Datum / Dauer 24.12.2016 / 2 Woche/n
Checkinzeit
Checkin Qualität
Schiff Qualität
Checkout Qualität
Wurde das Schiff abgetaucht?
Ist der Vercharterer / Basis empfehlenswert?
Wie hat Ihnen das Revier gefallen?
Geben Sie diesem Vercharterer Sterne:
(6=sehr gut, 1=schlecht)
Lob oder Kritik
Star Voyage? Nein danke, sicher nie wieder! Nachdem wir bereits am Vorabend angekommen sind, haben wir am 23.12. mittags telefonisch nachgefragt, ob es vielleicht möglich ist bereits am Nachmittag unser Gepäck auf das Boot zu bringen und anschließend zu bunkern. Dies wurde vehement abgelehnt mit der Begründung, dass Boarding grundsätzlich für alle Boote frühestens ab 18 Uhr möglich sei und man dazu im Briefkasten vor dem Büro, das um 16 Uhr schließt, ab 18 Uhr ein Umschlag mit den nötigen Informationen zum Boot bereit liegt. Wohlgemerkt lag das Boot bereits seit Tagen in der Marina, wie uns die Service Mitarbeiter am nächsten Tag verraten haben. Das offizielle check in sollte dann am 24. ab 8 Uhr erfolgen und dauerte letztendlich bis 10:30 Uhr, da es nur einen Techniker für alle Boote gab und dieser gut beschäftigt war. Das Boot war ok und sauber, das Baujahr allerdings 2010 und nicht 2011 wie im Vertrag angegeben. Da aufgrund verschiedener Vorfälle in der Vergangenheit immer mal wieder davor gewarnt wurde in St. Vincent anzulegen, haben wir uns im Büro von Star Voyage erkundigt ob und wenn ja welche Buchten anzulaufen bzw. zu meiden sind. Beide Damen versicherten uns, dass es - bis auf eine bestimmte Bucht - keine Vorbehalte gibt und wir in St. Vincent ohne Bedenken Halt machen könnten. Wir haben dann auf dem Weg nach St. Lucia eine sehr schöne Bucht "Walibalou" gefunden und dort eine ruhige und entspannte Nacht verbracht. Als wir am nächsten Tag ablegen wollten, versagte der Motor. Mehrere Anrufe bei Star Voyage (über insgesamt 30 Minuten aus dem deutschen Handynetz) führten dazu, dass wir vom dortigen Base Manager erst beschimpft wurden, dass wir überhaupt in St. Vincent angelegt hätten und sie auf der ganzen Insel keine Mechaniker hätten und wir schließlich ein Segelboot gechartert haben und dafür nun wirklich keinen Motor bräuchten. Also sollten wir eben ohne Motor nach Bequia segeln (an diesem Tag hatten wir fast durchgehend 35 Knoten Wind) und dort gäbe es Kooperationspartner, die sich den Schaden ansehen würden. Aus versicherungstechnischen Gründen baten wir darum uns diese 'Empfehlung' doch bitte schriftlich d.h. als Email zukommen zu lassen. Durch einen glücklichen Zufall lag neben uns in der Bucht ein Kat mit einem deutschen Skipper, der sich bereit erklärte, sich den Motor anzusehen und auch über das nötige Werkzeug verfügte und uns letztlich nach 3 Stunden Arbeit auch ein Starterkabel und eine Ersatzbatterie zur Verfügung stellte. Dies entlohnten wir mit 200 Euro in der Erwartung gegen Vorlage der handgeschriebenen Quittung diesen Betrag am Ende von Star Voyage erstattet zu bekommen. Da das eigentliche Problem die Lichtmaschine war, haben wir den Motor weiterhin provisorisch durch Kurzschließen gestartet bis auf Union Island endlich ein Techniker auf das Boot kam und sich darum kümmerte. Beim Check out am Ende des Törns wurde uns dann mitgeteilt, dass unsre Quittung keine Rechnung sei da mit der Hand geschrieben und deshalb auch nicht erstattet werden könne. Nach ewigem Hin und Her - zum Glück spricht unsere Tochter fließend Französisch - wurde uns als Ausgleich dafür die Reinigungsgebühr in Höhe von 150 Euro erlassen. Unser Hinweis, dass in unserem Vertrag die Endreinigung ausdrücklich enthalten ist, wurde abgeschmettert. Die Base charge über 150 Euro haben wir beim Check in in bar bezahlt ohne auf die Quittung zu achten. Wir würden uns freuen, wenn Sie als unser eigentlicher Vertragspartner sich dafür einsetzen könnten, dass Star Voayage die Auslagen ersetzt. S
Verbesserungsvorschläge
Kommentar zum Kundenfeedback

 alle Bewertungen dieses Vercharterers und seiner Basen

Dieser Vercharterer wurde 1 Mal bewertet und erzielt insgesamt 1.0 Sterne
Diese Basis wurde 1 Mal bewertet und erzielt 1.0 Sterne
Die obigen Berichte werden UNZENSIERT publiziert!
Jeder Autor ist für Art, Ausdruck und Inhalt seiner hier veröffentlichten Beurteilung selbst verantwortlich!

Impressum